Hochzeitsbrauch: Blumenkinder

Hochzeits-Braeuche
Hochzeitsbrauch in Deutschland BlumenmaedchenDie Blumenkinder, die vor dem Brautpaar hergehen und Blümchen oder Blütenblätter streuen, entstammen einem ganz alten heidnisch-germanischen Brauch. Der liebliche Geruch der Blüten soll nämlich die Fruchtbarkeitsgöttinnen anlocken und dem zukünftigen Ehepaar einen reichen Kindersegen bescheren.

Zudem hat sich das "Reis werfen" auf den meisten Hochzeiten als feste Institution etabliert. Auf diesem Weg soll ebenfalls der Wunsch nach Fruchtbarkeit und Kindersegen für Braut und Bräutigam symbolisiert werden.

Keine Kommentare:

Geschenke für Hochzeit und andere Feste

Blumen für die Hochzeit Zum Tivoli-Pal Radio


Wünsche erfüllen mit der Flammea Fluglaterne