Hochzeitsbrauch auf Hawaii: Seemuschel blasen

Im traditionellen Hawaii gab es keine Kirchen und auch keine Kirchenglocken, um eine Gemeinde zusammen zu bringen. Statt dessen verwenden die Hawaiianer die Pu, eine grosse Seemuschel mit einer Öffnung an der Seite: sie ertönt in einem hohlen, tiefen Klang, wenn man hineinbläst. Einen guten Muschelbläser kann man Kilometer weit hören.

Bei der Hochzeitsfeier geht der Muschelbläser entweder vor der Braut oder steht neben dem Bräutigam. Dabei bläst in die vier Himmelrichtungen: Richtung Osten zum Haleakala, dem größten schlafenden Vulkan der Welt, auch "Haus der aufgehenden Sonne" genannt. Dann bläst er Richtung Norden zu den Bergen und zum Regenwald, wo sich die Ahnen aufhalten. Er bläst Richtung Westen zum ewigen Meer und er bläst zum Süden zum Hochzeitspaar hin, um all die guten Gedanken, das Mana (Kraft und Energie) und Aloha (Liebe) zu Braut und Bräutigam zu bringen.

Keine Kommentare:

Geschenke für Hochzeit und andere Feste

Blumen für die Hochzeit Zum Tivoli-Pal Radio


Wünsche erfüllen mit der Flammea Fluglaterne