Hochzeitsbrauch in der Türkei: Goldschmuck und Geld

Hochzeitsbrauch: Braut mit Brautstrauss C:Narcis Parfenti/SXC.hu
Bei der Hochzeit in der Türkei erhalten die Brautleute ihre Geschenke getrennt überreicht. Die Braut erhält dabei Goldschmuck und Geld, die das Paar sozial absichern sollen. Goldschmuck oder Geldscheine werden dabei von den Gästen ans Brautkleid gesteckt.

Für den neuen Hausstand des Paares kauft die Braut übrigens Dinge wie Küchengeräte und Bettzeug, der Bräutigam sorgt für Möbel und andere Einrichtungsgegenstände. Als Gabe für das Brautpaar (bohca) werden von den Angehörigen ein Koran (für den Glauben), Mehl, Brot und Reis (bedeutet genug Nahrung für die Familie), Eier (für die Fruchtbarkeit der Frau) und Salz (für die Harmonie) verschenkt.

Keine Kommentare:

Geschenke für Hochzeit und andere Feste

Blumen für die Hochzeit Zum Tivoli-Pal Radio


Wünsche erfüllen mit der Flammea Fluglaterne